Brandstiftung Baufahrzeuge Eggarten-Siedlung

In der Nacht vom 9. auf den 10. Februar 2022 wurden von bislang unbekannten Personen mehrere Baufahrzeuge, mit denen aktuell Abbrucharbeiten von baufälligen Gebäuden auf dem Gelände vorgenommen werden, in Brand gesteckt. Das Feuer wurde in den frühen Morgenstunden des 10. Februar zwischen 3 und 4 Uhr von einer Polizeistreife entdeckt und konnte durch die dann alarmierte Feuerwehr gelöscht werden. Personen kamen glücklicherweise nicht zu schaden. Durch die Brandstiftung wurde ein Baggerfahrzeug vollständig zerstört, an weiteren Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Weiterhin traten durch die Brandstiftung größere Mengen Dieselkraftstoff aus, durch die der Boden am Abstellort der Fahrzeuge kontaminiert wurde. Dieser Boden muss nun abgetragen, entsorgt und ausgetauscht werden. Nach derzeitigen Schätzungen ist insgesamt ein Schaden von mindestens 150.000 Euro entstanden.

Die Büschl Unternehmensgruppe und die CA Immo zeigen sich schockiert über diesen Akt des Vandalismus sowie der damit einhergehenden Gefährdung von Menschenleben und der Umwelt in der Eggarten-Siedlung. Beide Unternehmen hoffen, dass solche Aktionen der Gewalt ein bedauerlicher Einzelfall bleiben.   

Die Eggarten Projektentwicklung wird jedoch weitere Maßnahmen zum Schutz von Leib und Leben der Arbeiterinnen und Arbeiter sowie der Baustelle ergreifen. Die Polizei hat die Ermittlungen der Täter aufgenommen.

Vorheriger Beitrag
Notwendige Abbrucharbeiten auf dem Areal der Eggarten Siedlung werden fortgesetzt
Menü