Eggarten-Siedlung Wettbewerb entschieden

Die Preisträger des städtebaulichen und landschafts­planerischen Wettbewerbs zur Eggarten-Siedlung in München-Feldmoching stehen fest. Das Preisgericht unter Leitung des Architekten und Stadtplaners Prof. Markus Allmann hat am Freitag, 17. Juli, endlich tagen können – wegen Corona hatte die ursprünglich für April vorgesehene Preisgerichtssitzung verschoben werden müssen.

Insgesamt wurden 14 Arbeiten von sehr hohem Niveau eingereicht. Nach intensiver Sichtung und Prüfung aller Arbeiten hat das Preisgericht folgende Entscheidung getroffen.

Der 1. Preisträger ist das Büro Studio Wessendorf aus Berlin zusammen mit dem Atelier Loidl Landschaftsarchitekten GmbH, ebenfalls aus Berlin.

Der 2. Preis ging an das Schweizer Büro Ernst Niklaus Fausch Partner AG aus Zürich zusammen mit Hager Partner AG und Amstein + Walthert, beide auch aus Zürich.

Der 3. Preis wurde an das Büro Palais Mai GmbH aus München zusammen mit grubner huber lipp aus Freising vergeben.

Prof. Markus Allmann, Preisgerichtsvorsitzender des städtebaulichen und landschaftsplanerischen Wettbewerbs ‚Eggarten-Siedlung“, zum Entwurf des 1. Preisträgers Büro Studio Wessendorf aus Berlin zusammen mit dem Atelier Loidl Landschaftsarchitekten GmbH, ebenfalls aus Berlin: „Die Arbeit besticht durch eine durchlässige, wohlproportionierte Bebauung und eine ausgezeichnete Balance zwischen den historisch gewachsenen Landschaftsstrukturen und den neu geplanten öffentlichen bzw. privaten Grünflächen. Die Gebäudestrukturen, mit einer moderaten Höhenentwicklung, sind Grundlage für eine hohe Wohnqualität. Auch die Positionen der Hochpunkte sind klug gewählt und ermöglichen gleichzeitig eine notwendige Dichte sowie die wünschenswerte Offenheit. Die kleinteiligen baumüberstandenen Plätze lassen ein grünes, vielfältiges und weitestgehend autofreies Quartier, mit einem ganz eigenen, dem Ort gemäßen Charakter, erwarten.“

Die Wettbewerbsergebnisse aller eingereichten Arbeiten werden von Donnerstag, 23. Juli, bis Sonntag, 9. August 2020, im Isarforum auf der Museumsinsel öffentlich ausgestellt. Die Ausstellung wird in dieser Zeit täglich von 12 bis 20 Uhr geöffnet sein.

Vorheriger Beitrag
Erfassung von Fledermaus-Vorkommen in der Eggarten-Siedlung
Nächster Beitrag
Ausstellung der Wettbewerbsergebnisse im Isarforum
Menü