Erfassung von Fledermaus-Vorkommen in der Eggarten-Siedlung

Um festzustellen, ob sich Fledermäuse in den Häusern und Schuppen der Eggarten-Siedlung aufhalten, wird seit Pfingsten jedes Gebäude kontrolliert. Mitarbeiter eines biologischen Fachbüros sind mehrfach zwischen Sonnenunter- und Sonnenaufgang vor Ort. Sie verwenden unter anderem Ultraschall-Erfassungsgeräte – so genannte „Batcorder“ -, die die für den Menschen nicht hörbaren Fledermaus-Rufe aufzeichnen. Die Arbeiten werden voraussichtlich im Spätsommer 2020 abgeschlossen sein.

Bei weiteren Fragen und Hinweisen können Sie sich jederzeit unter info@eggarten-siedlung.de melden.

Vorheriger Beitrag
Preisgerichtssitzung zum städtebaulichen und landschaftsplanerischen Wettbewerb verschoben
Nächster Beitrag
Eggarten-Siedlung Wettbewerb entschieden
Menü